26 June 2007

day 96 - i'm not supposed to tell you this, BUT...

since this is a blog about my progress as a writer, and since it probably won't make much of a difference anyways:

yesterday afternoon i got a call from fm4, and my flood-story made it into the last twenty texts!! among the six jury members who are going to read my story now are german authors arno geiger and christian kracht. i read kracht's book Der gelbe Bleistift when it was first published five or more years ago and really liked it back then. he's also one of the guys who co-wrote Tristesse Royale, a pretty famous collection of german generation X novels.

of the twenty texts now selected, ten will be chosen for publication and recording, so now chances are 50 - 50. but considering how many people sent in their stories (last year more than 800, this year probably 1000 plus), i'm over the moon already. having made the top twenty alone feels f***ing amazing! please keep your fingers crossed...

2 comments:

Laura said...

fantastisch!
bei dir läuft also alles gut und ist spannend wie immer!!
bei mir wirds auch spannend - wenns das noch nich is. in nem jahr mach ich abi! auweia.
hoffentlichs hen wir uns bald!
ich dachte, vielleicht besuch ich ulla mal in den sommerferien (wobei ich 4 wochen in good old schweden bin) oder im neuen schuljahr an nem wochenende und du bist vielleicht auch da. oder ich besuch mal dich. wann bist du in london? klingt alles ganz toll bei dir. :)
bis ganz bald, ja
deine laurI *

Khrys said...

Ich bin begeistert.

Nach längerer Absenz lese ich mal wieder deinen Blog und bemerke, dass du einerseits politischer wirst und wie du dein Studium ab September verwenden kannst, um tiefer zu schreiben und höher zu greifen. Ich mag deine Ausführungen zu Sam Hamill's Vortrag. Den Kommentar über seine Schwerhörigkeit ist mir peinlich.

Zum Wettbewerb, der sich noch im erfolgreichen Lauf befindet, mag ich dir gratulieren. Bin begeistert und immer noch neugierig auf die flood-story. Wann weißt du Neuigkeiten, Endergebnisse?

Deine Ausführung über deine procrastination muss ich einfach übernehmen und allen in Facebook zeigen. Ist einfach zu schön geschrieben. Schöner als dieser Jennifer-Garner-Beitrag.

Haut/ecken/puppen ist saucool!

Tracey Emin ist mein Vorbild.

Ich meld mich bald wieder. Habe gerade ein Projekt am Laufen für meine berufliche Zukunft hier... Mal schauen, was geht.

Bis dann!